Brandschutzerziehung

 

Über 40 Schülerinnen und Schüler sowie zahlreiche Eltern nahmen freiwillig an einem Samstag im März an der Aktion „Brandschutzerziehung“ teil. Aus dem ganzen Landkreis Kronach kamen zahlreiche Feuerwehrmänner und -frauen an die Schule, um den letzten Teil ihrer Ausbildung zum Brandschutzerzieher(in) zu absolvieren. Rektorin Annegret Hümmrich begrüßte zu Beginn in der Pausenhalle den hierfür verantwortlichen Kreisbrandmeister Markus Wachter, Kommandant Andre Kestel, Bürgermeister Norbert Gräbner sowie die anwesenden Feuerwehrleute, Schüler und Eltern. Anschließend wurden die Kinder ihrem Alter entsprechend in drei Gruppen aufgeteilt und erfuhren viel Interessantes über den Verbrennungsvorgang und seine Gefahren sowie dessen Nutzung. Sie lernten, wie leicht manche Materialien sich anzünden lassen und welche Arten von Brandursachen es gibt. Die richtige Vorbereitung und das Anzünden einer Kerze waren ebenfalls Bestandteil des Unterrichts.

Welcher Weg ist im Brandfall der Richtige und welches Verhalten kann das Leben kosten? Wie verhalte ich mich bei der Entdeckung eines Brandes? Was muss ich tun und wie führe den richtigen Notruf durch? Ein richtiger Notruf, unter Beachtung der fünf W-Fragen wurde mit einer Telefonübungsanlage originalgetreu durchgeführt und bewertet.

 

      

 

Nach einem Feueralarm und dem geordneten, klassenweisen Gang zur Rodachtalhalle fand noch eine Feuerwehrübung statt, nach deren Abschluss alle Anwesenden zu Bratwurst und Getränken beim Feuerwehrhaus eingeladen waren. Besonders die Schulkinder freuten sich über ihre hierfür verteilten Gutscheine.

Grundschule Rodachtal in Marktrodach - Hirtenwiesen 8- 96364 Marktrodach- Tel: 09261/964380- Fax:09261/964389- Impressum - Datenschutz