Besinnliche Adventszeit an der Grundschule Rodachtal

In diesem Jahr muss auch die Adventszeit an der Grundschule coronabedingt anders gestaltet werden. Es ist nicht mehr möglich, dass sich alle Schulkinder montags um 8 Uhr in der weihnachtlich geschmückten Pausenhalle treffen, um sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. Deshalb gibt es eine neue und für alle Schüler erfreuliche Lösung. An einem festgelegten Tag geht nun in jeder Adventswoche immer eine andere Klasse in die Pausenhalle zum großen Weihnachtsbaum und zum Adventskranz und die Kinder setzen sich im vorgeschriebenen Abstand hin. Jede Lehrkraft bereitet etwas Besinnliches vor, wie zum Beispiel in der 1. Adventswoche das Vorlesen einer passenden Geschichte, einen Kerzentanz, ein Nikolaus-ABC, weihnachtliche Musik zum Mitsummen und vieles mehr. Zudem dürfen immer montags zu Beginn ihrer Adventsfeier die sechs Flötenkinder der 3. Klasse ihr eingeübtes Lied vorspielen, begleitet von Frau Hartmann am Akkordeon – natürlich auch wiederum im vorgeschriebenen Abstand.  

Am ersten Adventsmontag lasen die Drittklässler Herzenswünsche vor, die nicht mit Geld zu bezahlen sind. Am häufigsten wurde der Wunsch genannt, „dass das Coronavirus endlich weggeht und wir alle wieder normal leben können.“ Das ist mit Sicherheit ein Wunsch, der uns allen am Herzen liegt.

Der Adventsschmuck im gesamten Schulhaus, die brennenden Kerzen und die Adventskalender in den Klassenzimmern sowie die Weihnachtsmusik, die bereits vor Schulbeginn vor dem Schulhaus und in allen Gängen zu hören ist, tragen ebenfalls dazu bei, dass trotz der strengen Auflagen und der Maskenpflicht vorweihnachtliche Stimmung in der gesamten Schulfamilie herrscht.

   

 

              

 

 

Grundschule Rodachtal in Marktrodach - Hirtenwiesen 8- 96364 Marktrodach- Tel: 09261/964380- Fax:09261/964389- Impressum - Datenschutz