Die „Schulfamilie“ der GS Rodachtal kümmert sich

um ihren Schulgarten

Bereits im April wurde von Hausmeister Clemens Kaufmann das Beet des kleinen Schulgartens umgestochen und in einen Teil davon Kartoffeln gesetzt. Auf Wunsch von Birgit Wich vom Team der Mittagsbetreuung sollte davor auch ein neues Hochbeet entstehen. Im Mai entwarf deshalb der „Bufdi“ Philipp Doppel einen Plan hierfür, besorgte die nötigen Holzelemente und die Folie und baute in Eigenregie ein großes Hochbeet auf. Befüllt mit Hackschnitzeln und spezieller Hochbeet-Erde durften nun die Drittklässler der Notbetreuungsgruppe mit dem Bepflanzen beginnen. Mit Begeisterung wurden Erdbeeren, Salatgurken und Petersilie eingepflanzt sowie Karotten gesät. In den noch freien Teil des Schulbeetes pflanzten die Kinder unter Anleitung von Birgit Wich noch Kohlrabi und Speisekürbis sowie Schnittlauch ein. Um die Pflege werden sich nun ebenfalls die Drittklässler kümmern und auf eine gute Ernte hoffen. Sobald coronabedingt wieder das gemeinsam zubereitete große Frühstücksbuffet für die gesamte Schule in der Pausenhalle zubereitet werden kann, werden die selbst angebauten Gemüsesorten hierfür mitverwendet. Für eine jahreszeitlich gesunde Ernährung sorgen ebenfalls die vielen Obstbäume hinter dem Schulgarten, die in diesem Jahr in voller Blüte standen und einen guten Ertrag an Kirschen, Äpfeln und Pflaumen versprechen.

  

 

   

 

Grundschule Rodachtal in Marktrodach - Hirtenwiesen 8- 96364 Marktrodach- Tel: 09261/964380- Fax:09261/964389- Impressum - Datenschutz