Kurz vor den Pfingstferien war Harald Kiesel, selbst Autor, langjähriger Programmchef & Cheflektor großer Kinderbuchverlage zu Besuch an der Grundschule Rodachtal. Für Verlage wie Beltz & Gelberg oder Baumhaus hat er viele gute und erfolgreiche Kinderbücher entwickelt, an erfolgreichen Reihen wie „Lauras Stern", „Gregs Tagebuch", „Die wilden Fußballkerle oder „Willi will‘s wissen" mitgearbeitet und z.T. Bücher dafür geschrieben. Mit Spannung und Vorfreude wurde er von den Schulkindern erwartet, die sich schon einige dieser Bücher in der Schülerbücherei ausgeliehen hatten. Vor allem die vielen Ausgaben von „Gregs Tagebuch“ erfreuen sich großer Beliebtheit. Harald Kiesels Ziel ist es, bei möglichst vielen Kindern die Lust am Lesen zu wecken. Seine Autorenlesungen sind keine klassischen Lesungen, bei denen der Autor vorne sitzt und vorliest.

 

Rektorin Annegret Hümmrich begrüßte in der Pausenhalle den Geschichtenerzähler und Autor herzlich und versprach Erst- und Zweitklässlern eine Lesestunde der besonderen Art, denn bei Harald Kiesel sind Zuhören, Mitmachen und Spaß angesagt. Und so war es dann auch! Auf seine Frage Wer von euch liest denn gern?“ schnellten viele Finger in die Höhe – fast alle! Es waren doch auch ein paar Kinder darunter, die Bücher nicht so sehr mögen.

Harald Kiesel stellte sich und seinen Kieselstein, eine Art Glücksbringer, mit einer amüsanten Geschichte vor, in der am Meer der Möwenkot auf seinem Kopf landete.  Fasziniert lauschten die Kinder seinen Erzählungen, wie er sein Lieblingsfach „Lesen“ zum Beruf gemacht hatte, bei welchen Büchern er mitwirkt und dass er sogar beim Drehen des Filmes „Die wilden Fußballkerle“ mit dabei war. Lauthals erschall gemeinsam mit den Schülern der Schlachtruf der wilden Kerle: „Alles ist gut, solange du wild bist!“ Dann berichtete er über den coolsten Hamster der Welt  aus dem Buch „Mein Hamster ist ein Mathe-Ass!“. In der folgenden halben Stunde zeigte Herr Kiesel mit einer PowerPoint Präsentation liebevoll illustrierte Bilder des Buches, erzählte dazu und las Textpassagen der amüsanten Geschichte vor. In ihr bekommt der neunjährige Ben einen ebenso redegewandten wie mathematisch begabten Hamster geschenkt. Er erhält den Namen "Stinky" und hilft  Ben bei den Mathe-Hausaufgaben, denn die mag Ben gar nicht. Als Stinky jedoch in der Schule bei der wichtigen Mathearbeit einschläft, anstatt Ben die richtigen Lösungen zu sagen, erkennt Ben: Er kann seine schlechten Noten nur verbessern, wenn er für sein Lernen selbst Verantwortung übernimmt und freiwillig daheim übt. Und hierbei hilft ihm Stinky, das Mathe-Ass. Auf Harald Kiesels Fragen: „War das eine lustige Geschichte? Hat sie euch gefallen?“, antworteten die Kinder lautstark mit sehr lauten Ja-Rufen.

Durch seine geschickte, kindgerechte Vortragsweise gelang es dem Autor anschließend auch, die Dritt- und Viertklässler zu begeistern. Er verstand es ausgezeichnet, sie einzubeziehen und brachte die Schüler gleichzeitig dazu, höchst aufmerksam zuzuhören. Abwechselnd erzählte er zum Inhalt seiner bekannten Bücher oder las daraus vor. Gekonnt stellte er dabei seine Sachbücher aus der Reihe „Willi wills wissen“ sowie Hintergründe und Inhalte zu den „Wilden Kerlen“ und „Gregs Tagebuch vor. Wie im Flug verging auch die zweite 60minütige Autorenlesung, in der ebenfalls der lustige Erzähl- und Lesevortrag über den Hamster Stinky jeden Zuhörer begeisterte.

Gerne nutzten alle Schüler der Grundschulklassen die Möglichkeit, ein mitgebrachtes Buch aus den Veröffentlichungen von Harald Kiesel von ihm persönlich signieren zu lassen.

Finanzielle Unterstützung für die Autorenlesung gab es vom Elternbeirat, der die beiden Lesungen mit 450 € bezuschusste, so dass jedes Kind nur noch 3 € bezahlen musste. „Da sind wir besonders dankbar“, sagte Rektorin Annegret Hümmrich. „Ohne diese Hilfe wäre dieses tolle Angebot schwerlich umzusetzen gewesen.“

Grundschule Rodachtal in Marktrodach - Hirtenwiesen 8- 96364 Marktrodach- Tel: 09261/964380- Fax:09261/964389- Impressum - Datenschutz