Am bundesweiten Vorlesetag beteiligte sich in diesem Jahr auch die Grundschule Rodachtal. Der bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken.

In  den ersten beiden Stunden beschäftigten sich die Schüler klassenintern mit den Streichen von „Max und Moritz“, die sie beim Theaterbesuch Ende November in Hof hautnah erleben können. Vor allem den jüngeren Schülern mussten diese, zum Teil anspruchsvollen Texte vorgelesen werden. Danach galt es verschiedene Leserätsel zu bearbeiten oder die Geschichten szenisch und musikalisch nachzuspielen.

Nach der 1. Pause begrüßte Rektorin Annegret Hümmrich in der Pausenhalle besondere Gäste, die die Kinder klassen- und jahrgangsstufenübergreifend mit dem Vorlesen aus Kinderbüchern begeistern wollten. Den ehemaligen Lehrkräften der Schule Monika Resch (Rektorin a.D.), Reinhard Engelhardt, Anita Mairoser sowie Pfarrer Krauter, Bettina Groh und Hartmut Fleischmann (Vorsitzender des TV Unterrodach) gelang es perfekt, in gemütlicher Atmosphäre die Kinder durch ihr Vorlesen für die ausgewählten Bücher zu begeistern. So lernten die Schüler in verschiedenen Klassenzimmern unter anderem biblische Gestalten kennen, das Pony  Peppermint und den Raubritter Ratzfatz. In die märchenhafte Welt aus 1001 Nacht tauchten Erst- und Zweitklässler bei „Aladin und die Wunderlampe“ ein. Spannend war es im Raum, in dem aus den „Vorstadtkrokodilen“ vorgelesen wurde. Lautes Gelächter erschallte in einem anderen Zimmer über Pumuckls lustige Streiche.

 

     

 

     

 

      

 

    

 

 

Am Ende der Vorlesestunde trafen sich Schüler, Lehrer und Gäste wiederum in der Pausenhalle. Annegret Hümmrich bedankte sich herzlich für das Engagement aller sechs „Lesepaten“, denen es hervorragend gelungen war, die Kinder für ihr ausgewähltes Buch zu begeistern. Den Schülern rief sie zu: „Nutzt unsere Bücherei, taucht ein in die Welt der Fantasie oder erfahrt Interessantes aus Sachbüchern. Wer viel liest, der weiß auch viel!“ Mit einem kleinen Präsent überraschte stellvertretende Schulleiterin Karin Hader die Gäste.

            

 

Zur Überraschung und großen Freude aller wurden abschließend der erste und dritte Streich von „Max und Moritz“ von Kindern der dritten und vierten Klasse vorgelesen und szenisch in passenden Kostümen gespielt. Mit einem donnernden Applaus für die gelungene Aufführung  klang der bundesweite Vorlesetag aus.

 

Grundschule Rodachtal in Marktrodach - Hirtenwiesen 8- 96364 Marktrodach- Tel: 09261/964380- Fax:09261/964389- Impressum - Datenschutz